dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Kiel, 09.05.2018 – Das staatliche Lotterieunternehmen LOTTO Schleswig-Holstein warnt vor betrügerischen Telefonanrufen, die in diesen Tagen bei Privatpersonen eingehen. Kriminelle geben sich als LOTTO-Mitarbeiter aus und informieren über einen vermeintlichen Gewinn in der Lotterie oder bei einem Gewinnspiel. Damit dieser Gewinn überwiesen werden könne, sei der Erwerb von Prepaid-Guthabenkarten aus den LOTTO-Annahmestellen erforderlich.

Bei diesen Anrufern handelt es sich um professionelle Betrüger, die so versuchen, an Geld zu kommen. Mit Hilfe eines technischen Tricks wird die Telefonnummer der Kieler Lottozentrale angezeigt. Angerufene, die der Nummer nachgehen, schöpfen so Vertrauen.

Wir appellieren dringend an unsere Kunden, sich nicht auf solche Telefonate einzulassen. In keinem Fall verlangt LOTTO Schleswig-Holstein vorab von Gewinnauszahlungen die Überweisung einer Geldsumme oder die Zahlung von Gebühren, auch nicht in Form von Guthabencodes. Grundsätzlich erfolgt auch keine telefonische Kontaktaufnahme durch LOTTO Schleswig-Holstein. Gewinner werden ausschließlich schriftlich benachrichtigt.


Pressekontakt:
NordwestLotto Schleswig-Holstein GmbH & Co. KG
Patricia Meding Tel.: 0431/ 98 05 – 412 Fax: 0431/ 98 05 – 444
patricia.meding@nordwestlotto.de